produktdesign projekte

Comsumer Design I Medizinische Geräte I Transportdesign


Consumer Design - einfach & vielseitig

Ich setzen als Produktgestalterin alle produktbestimmenden Faktoren wie Konstruktion, Material, Technologie, Ästhetik, Ergonomie, Ökonomie und Ökologie ein und entwickle innovative Lösungen für Produkte und Produktsysteme. Ich hinterfrage Handlungsmuster und optimiere Funktionen, Ressourcenaufwand, Produktsprache, Handhabung, Wartung, Bedienung und Benutzung.

Diese einfache Verpackung für drei Golfbälle ist platzsparend und ermöglicht nicht nur die Reduktion von Plastikmüll im POS, sondern lässt sich sogar als Transportverpackung weiterverwenden.

Der Picknicktisch „Piroschka“ besteht aus zwei zusammenfaltbaren und abnehmbaren Taschen und einem aufklappbaren Tischchen mit eingearbeiteten Haltegriffen.



Medizinische Geräte - intuitiv & ergonomisch

Produktgestaltung hat das Ziel gesellschaftsrelevante Fragestellungen, technologische und kulturelle Innovationen zu entwickeln und zu gestalten: strategisch, prozessual und faktisch. Ich verbinde Form mit Bedeutung und Handlung mit Sinn und fokussiere dabei theoretische und praktische Komponenten in Bezug auf eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung.

 

 

 

 

 

In Kooperation mit medisana ist dieses Konzept zu einem Zykluscomputer auf Basis der oralen Temperaturmessung entstanden. Er ermöglicht eine sichere und natürliche Familienplanung ohne Nebenwirkungen

Der Simulator „Blue Brain“ beruht auf Prozessanalysen aus der Mikrochirurgie und dient der Erprobung stereoskopischer Displays der Firma Zeiss für den ergonomischen Einsatz im OP-Saal.



Transportdesign - visionär & konzeptionell

Während meinem Auslandssemester an der MOME Budapest habe ich den Masterkurs Transportdesign belegt und die Möglichkeit gehabt an einer Kooperation mit Mercedes teilzunehmen. Entstanden ist ein offener zweisitziger super-puristischer SL-Sportwagen mit freistehenden Rädern an der Vorderachse, der eine neue ästhetische Lösung für desen Fahrzeugtyp bietet.

 

Das Konzept „sulky car“ soll an die Energie des Trabrennens erinnern und den Fahrer Witterungsumstände spüren lassen. Durch die Geschwindigkeit in den Sitz gedrückt, liegt der Schwerpunkt des Modells im hinteren Teil. Ein offener Motor und eine langgezogene Schnauze sind die Verknüpfung zu der ungezügelten Kraft des Fahrzeugs.



„Produktdesign hat in modernen Märkten einen entscheidenden Einfluss auf die Attraktivität und bei der Nutzung einen unmittelbar positiven Einfluss auf die Zufriedenheit der Konsumenten.

Design erzeugt also einen Wert für Kunden.“


Dominik Hettich, Design Value: Die Messung des Wertbeitrags von Design



ÜBER


Dank meines Studiums zur Industriedesignerin und einer Ausbildung zur staatlich geprüften Grafik-Designerin umfassen meine Kenntnisse ein umfangreiches strategisches sowie kreatives Spektrum: Von Konzeption, über die Erstellung von technischen Zeichnungen bis hin zur Produktionsumsetzung und Präsentation stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

LINKS


KONTAKT


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.